Neuer Immobilienaktienservice inkl. Beratung zur Gestaltung der Gesamtimmobilienexposure

Die Mitte der Prognosen für das Preisrückschlagspotential bei Immobilien in guten Lagen in den Deutschen Spitzenstädten liegt mittlerweile bei 30% Preisrückschlagspotential- natürlich gemessen in EUR.

Dies würde eintreten, falls die EZB begänne, die Zinsen auch anzuheben.
Das verstecktes Immobilienrückschlagspotential bei Ausbleiben der Zinswende in der EUR- Zone / EU bei weiteren Zinserhöhungen weltweit sehen Sie dagegen im EUR USD Wechselkurs
 
Diesfalls erfolgt der Rückgang der Immobilien in Grundbüchern, Katastern, Registern… über den Wechselkurs.

Dauernd niedrigere Zinsen im EUR gegenüber den Zinsen in den USA führen nämlich schlicht zur Dauerabwertung des EUR und zum Preisrückgang per Wechselkursverlust einer DACH Immobilie gegenüber einer US- Immobilie mit dazu höheren Mietrendite.

Unser maßschneiderbares Ergänzungsprodukt bietet Investoren, welche weiterhin an hoher Immobilienexposure festhalten wollen, ideale Teilumlagerungen, die sämtliche Risken abschwächen bzw. sogar zu Chancen machen. Details finden Sie hier:

Und die Zielzone für die US- Zinsen hat die US- Zentralbank nun mit 3,4% angegeben.
Zum Vergleich dazu liegt die IST- EUR- Verzinsung bei 0,5% und jeder kann sich ausmalen, was in der EUR- Zone los wäre, wenn auch hier dieser Basiszinssatz auf 3,4% ginge, es wäre eine VERSIEBENFACHUNG.

Wenn nicht, sinkt einfach der Wechselkurs, wenn schon, wird es für Immobilien mit mehr als mickriger Miete und ggf. höherer Kreditbelastung sehr ungemütlich, in der Folge auch für Banken, welche diese Kredite massiv am Buch hätten.

Massgeschneiderte Verbesserung in der Gesamtimmobilienexposure

Neuer Immobilien Survey

Unser neuer Immobilien Survey bietet wöchentlich aktualisierte Informationen zu Vorindikatoren für Immobilienmärkte inkl. Crashwarnungen und Wiedereinstiegssignale.

Grundlagen:

Wir haben den Immobiliencrash in 2008 rechtzeitig davor detektiert und alle Risken rechtzeitig abgestoßen.

Proof dazu:

Wir haben den Wiederanstieg der Immobilien ab Mitte 2011 ebenfalls rechtzeitig dekodiert.

Kommentare

Max Mustermann

16.09.2018 12:00

Danke! Ihre Beiträge sind auch für den Laien größtenteils gut verständlich und unterhaltend geschrieben. Feine Hinweise auf die 90er/48er Jahre sind für die Bestätigung eigener Gedanken wichtig.

andreas krüger

Danke

28.03.2018 20:09

Neueste Kommentare

07.06 | 16:27

Sehr geehrter Herr Vartian, ich lese seit vielen Jahren ihre Kommentare, anfänglich über meine geliebte Metallwoche. Ihre Marktbeurteilungen begeistern mich immer wieder. Vielen Dank.

11.11 | 07:14

Ihr heutiger HAM ist wieder sehr lesenswert.

Besten Dank

12.01 | 13:16

Vielen Dank für all die HAM, freue mich immer ! Gruß

16.09 | 12:00

Danke! Ihre Beiträge sind auch für den Laien größtenteils gut verständlich und unterhaltend geschrieben. Feine Hinweise auf die 90er/48er Jahre sind für die Bestätigung eigener Gedanken wichtig.

Diese Seite teilen